A witchy Life

by Napgyermek


05
Ma
Schwanensee
05.05.2017 20:50
Rheingefährte

Ich tue mich schwer damit, nach der feurigen Heimat wieder in einem derart erkalteten Land zu sein...
Aber Helvetien scheint mich nicht vergessen zu haben, zumindest in ihrem Ursprung nicht, in der Natur.

Nach der Arbeit rief das nahe Rheinufer; die Pfade, auf denen mich mein Hexenstein einst fand...
Ich mag Rheinau. Es ist nicht so zubetoniert wie das Möchtegernmodernkaff, aus dem ich stamme.
Die Menschen hier sind freundlich, sie grüssen, lächeln aufrichtig und achten den Wert "ihrer" Natur, betreiben u.A. aktive Massnahmen gegen den Ausbau der Kernenergie im Land.

Ich lief also dem Rheinufer entlang, Richtung Dorfkern zu, die nahe Klosterinsel im Blick.
Da schwamm von sich aus ein Schwan zu mir hin, ohne dass ich ihm ein Zeichen gab und ohne die nahen Wandertouristen zu beachten, die ihn vergeblich mit Brot lockten.

 

Der Schwan schwamm sehr dicht am Ufer und sichtbar mit mir im Gleichschritt.
Manchmal gab er ein kurzes, leises Fauchen von sich, jedoch ohne sich aufzuplustern. Ich wertete es als Warnsignal und versuchte Abstand zu halten, er blieb jedoch dicht an mir dran. Ununterbrochen begleitete er mich die gesamte Rheinkurve entlang, vom imposanten Wasserkraftwerk bis zur Klosterinsel. Als sich schliesslich mein Trampelpfad von seinem Flussverlauf in geringer Distanz trennte, schwamm er eilig zu seinem nahen Kollegen — und ich fand derweil unmittelbar eine weisse Schwanenfeder im schon hoch stehenden Frühlingsras, als ob er sie dort für mich deponiert und mich zu ihr hingeführt hat.

 

Wir sahen uns später bei der Klosterinsel erneut; abermals kam er angeschwommen, er hatte mich sichtbar wiedererkannt. Ich bedankte mich zum Abschied, wissend, dass es aufgrund meiner Arbeit in den kommenden Tagen wohl ein baldiges Wiedersehen gibt...

 

In Asien gilt Weiss als Farbe der Trauer und des Abschieds, jedoch auch der Reinheit und des Neubeginns, ähnlich einem noch unbeschriebenen Blatt. Der Schwan gilt weithin als Symbol für die Liebe und Treue, für Anmut und die Transformation der verborgenen Schönheit, ähnlich dem hässlichen Entlein, als das ich mich oft genug fühle.

Ich bewahre die Feder in meinem Altarkästchen auf und nehme die Lernlektion an.
Danke.

Heimweh nach der Ferne
Einsiedeln

Kommentare